Warum Sie La Corbière besuchen sollten?

Fangen Sie diesen traumhaften Ausblick für sich selbst ein.

vj-share-icon

Wer auf Jersey ist, für den ist der Besuch am berühmten Leuchtturm La Corbière ein absolutes Muss. Es ist nicht nur die Architektur dieses markanten weißen Leuchtturms, der die Blicke auf sich zieht. Es ist auch seine dramatische Lage an der äußersten Südwestspitze der Insel: thronend auf einem Felsen im Meer und nur bei Ebbe zu Fuß zu erreichen. Als Wachposten trotzt La Corbière dem Sturm und hält von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang der Witterung des Atlantiks stand.  Hier ein paar Tipps, wie Sie diesen magischen Ort in vollen Zügen genießen können.

SO KOMMEN SIE HIN

Den Leuchtturm La Corbière erreicht man am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad von St. Aubin aus. Der Corbière Walk durchs Inselinnere beginnt in St. Aubin und folgt den Gleisen der stillgelegten Eisenbahntrasse. Er schlängelt sich, von Bäumen gesäumt, durch Tälern in Richtung Westen. Vom Hochplateau aus kann man einen ersten Blick auf die weitläufige Bucht von St. Ouen erhaschen. Machen Sie am Ende Ihres Ausflugs doch ein Picknick und genießen den atemberaubenden Blick auf den Leuchtturm und die St. Ouen’s Bay.

ZUM TURM SPAZIEREN

Der Leuchtturm von La Corbière liegt, umgeben von dunklen Felsen, auf einer Gezeiteninsel, die aus dem Meer herausragt. Bei Ebbe können Sie über den befestigten Weg zum Leuchtturm hinüber spazieren. Hier gibt es viel zu entdecken, was die Insel nur bei Ebbe preisgibt - wie kleine Priele und Tümpel, die sich zwischen den Felsen gebildet haben.  Gehen Sie auf Entdeckungstour, aber bleiben Sie unbedingt wachsam, denn eine Sirene kündigt die einsetzende Flut an und dann wird es höchste Zeit, den Rückweg anzutreten.

AUF ENTDECKUNGSTOUR

Die Tümpel zwischen den Felsen in der Nähe des Weges zu La Corbière sind nur bei niedrigstem Wasserstand zu sehen. Nehmen Sie sich Zeit, um sich diese einzigartigen Biotope näher anzusehen, die bei Ebbe Zufluchtsort für die kleinsten Meeresbewohner sind, bis die Flut wieder einsetzt. Hier gibt es neben roten Anemonen auch kleine Garnelen, die sich im Seetang verstecken, seltene Muscheln, winzige Spinnenkrabben und sogar seltene kleine Seesterne.

PICKNICK MIT AUSSICHT

Der Leuchtturm La Corbière ist eines der am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten Jerseys und man kann von seinem Anblick einfach nicht genug bekommen. Wir empfehlen, sich einen Picknickkorb zu schnappen und sich auf einer der Bänke oder den Felsen mit Blick auf den Leuchtturm niederzulassen. Oder Sie breiten ganz klassisch eine Decke aus und beobachten, wie die Gezeiten um den Turm spielen und die Flut sich ganz langsam den Weg und das Land zurückerobert.

BLEIBEN SIE ZUM ABENDESSEN

Machen Sie Ihren Besuch am Leuchtturm zu etwas Besonderem, zum Beispiel mit einem Abendessen, einem Lunch oder einfach nur einem Kaffee oder Tee im Corbière Phare Restaurant. Von hier aus genießen Sie einen spektakulären Ausblick auf den Turm und das tosende Meer. Beobachten Sie die durch die Gezeiten ständig wechselnde Kulisse, erleben mit, wie ein Sturm vom Atlantik heranzieht oder bleiben Sie für das beeindruckende Finale des Sonnenuntergangs.

ZUM SUNDOWNER

Wir können uns an Sonnenuntergängen gar nicht satt sehen und besonders die Südwestspitze von La Corbière bildet die perfekte Kulisse mit dem strahlend weißen Turm vor den vielen Rottönen am Abendhimmel. La Cobiére ist ein magischer Ort, um sich noch einen Sundowner zu genehmigen, während man der Sonne dabei zusieht, wie sie langsam im Meer versinkt.

Finden Sie Ihre Aussicht

Lernen Sie die verschiedenen Seiten dieser fotogenen Insel kennen, mit mehr Neuigkeiten, Features und Ideen für Ihre perfekte Inselauszeit.