Geschichte zum Anfassen

Erkunden Sie eine Insel, die die Spuren ihrer reichen Vergangenheit mit Würde trägt.

vj-share-icon

Sie müssen nicht tief schürfen, um auf die vielen verschiedenen Schichten von Jerseys Vergangenheit zu stoßen. Von den Dolmen aus der Steinzeit, über die vielen Spuren zur Verteidigung der Insel der letzten Jahrhunderte, bis hin zur Besatzungszeit im Zweiten Weltkrieg.

Geschichte zum Anfassen

Jersey zeigt Spuren einer ereignisreichen Vergangenheit, einer Insel, die viele Rollen innehatte. Vom strategischen Bollwerk der Wikinger bis hin zum nützlichen Außenposten der Kampfhandlungen zwischen England und Frankreich, ebenso bei der Besetzung durch die Deutschen im 2. Weltkrieg.

  • 250.000 v.Chr. In der Steinzeit lebten Jäger und Sammler in Höhlen, Jerseys erste Einwohner.
  • 6.000 v.Chr. Jersey wurde abgetrennt von der Halbinsel Normandie und wurde zur Insel.
  • 4.000 v.Chr. Im Neolithikum entstanden die ersten Siedlungen auf Jersey. Dolmen und Grabkammern (La Hougue Bie) sind Zeugen dieser Zeit www.jerseyheritage.org/places-to-visit/la-hougue-bie-museum.
  • 555 v.Chr. Der Eremit St. Helier, der Jerseys Hauptstadt ihren Namen gab, lebte auf einer kleinen Felseninsel unweit vom heutigen Elizabeth Castle. Er wurde von Räubern ermordet.
  • 800 Im neunten Jahrhundert plünderten Wikinger die Insel und gaben ihr den Namen Jersey.
  • 933 Die Insel wurde Teil des Herzogtums Normandie, als Wilhelm I. (Longsword) die Kanalinseln gewann.
  • 1066 Die Kanalinseln wurden Anglo-normannisch, als Wilhelm der Eroberer in der Schlacht um die Englische Krone in Hastings König Harald besiegte.
  • 1204 Jersey wurde fast drei Jahrhunderte von der Normandie beherrscht, bis die Insulaner King John die Treue schworen und dadurch ein besondere Verbindung zur englischen Krone erwarben, die bis in die heutige Zeit Gültigkeit hat.
  • 1337 begann der hundertjährige Krieg zwischen England und Frankreich. So dicht am französischen Feindesland war Schutz von Nöten. Die Insel wurde wehrhaft und das Mont Orgueil Castle errichtet, um die Ostseite gegen französische Übergriffe zu schützen.
  • 1461-1468 Während des Rosenkriegs nahmen die Franzosen Mont Orgueil Castle in Besitz und herrschten sieben Jahre lang auf Jersey.
  • 1500 Im 16. Jahrhundert nahm die Strickwarenproduktion auf Jersey so überhand, dass gerichtlich festgelegt wurde, wer wann stricken durfte.
  • 1590 Um die St. Aubin’s Bay zu schützen wurde die Festung Elizabeth Castle erbaut und von Sir Walter Raleigh nach der Queen Elizabeth I. benannt.
  • 1600 Viele Insulaner waren im Fischfang beschäftigt. Die Fischer setzten im Februar/März die Segel, um in Neufundland auf Kabeljaufang zu gehen und kamen erst im Herbst zurück.
  • 1650-51 Im Bürgerkrieg suchte King Charles II. zweimal Zuflucht auf Jersey, bevor die Insel 1651 von der Armee eingenommen wurde. Als Dank für diesen Schutz bekam Jersey vom König Land geschenkt, das den Namen New Jersey erhielt.
  • 1781 In der Schlacht um Jersey versuchten Franzosen die Insel zu erobern. Im Morgengrauen wurde St. Helier überfallen. Major Peirson führte das Gefecht zur Gegenwehr und fiel im Kampf. Danach entstand eine Serie von Martellotürmen zur Abwehr künftiger Attacken.
  • 1852 Der Dichter Victor Hugo nahm Exil auf Jersey und blieb drei Jahre.
  • 1902 Jerseys erste Battle of Flowers fand zu Ehren der Krönung von King Edward VII. statt
  • 1912 In den Anfängen der Fliegerei wurde das weltweit erste International Air Race abgehalten. Die Maschinen flogen von St. Malo nach Jersey und zurück.
  • 1940-45 Die Kanalinseln waren das einzige Gebiet Großbritanniens, das von der Deutschen Wehrmacht eingenommen wurde. Die fünfjährige Besetzung endete am 9. Mai 1945 – dem Liberation Day. Ein Gedenktag, der immer noch mit einem Feiertag begangen wird. Mehr Information unter: www.jerseywartunnels.com